NOVA Blog

UX CAMP Hamburg

Das UX Camp HH ist ein Barcamp, das seit vielen Jahren in Hamburg von einer Gruppe motivierter UXler veranstaltet wird. Für einen Tag kommen aus ganz Deutschland Menschen zusammen, die sich für die Themen Usability und User Experience interessieren: Designer, Strategen, Product Owner, Projektmanager und Entwickler. Ein Barcamp zeichnet sich dadurch aus, dass sowohl die Inhalte als auch der Ablauf des Tages zu Beginn noch offen sind und beides erst vor Ort von allen Beteiligten gemeinsam festgelegt wird.

Thumbnail Nova Blog UXALIVE Berlin 2019

Wir wollten nur kurz darauf aufmerksam machen, dass wir am 01.10.2019 auf der UXAlive in Berlin sprechen werden.
Wir berichten ein wenig über Usability Tests bei VR Produkten.

Blog_InsurTech_Week1

Neue Technologien aus verschiedenen Bereichen, wie z. B. KI, Kundenansprache durch Messaging, Big Data, Blockchain oder die Zusammenarbeit mit Start-ups mischen so manch einen Markt auf. Frischer Wind weht durch viele Branchen. Der Wandel ist längst auch bei Versicherungen angekommen. Maßgeblich beteiligt sind Start-ups aus dem Bereich InsurTech (Insurance + Technology).

konferenz-beginnt_blog

NOVA war wieder international unterwegs. Diesmal auf der uxinsight in Utrecht. An einem Workshop- und einem Konferenztag tauschen sich hier vor allem UX Researcher, aber auch UX Designer und Projektverantwortliche über all das aus, was die Branche aktuell bewegt. Im Fokus stehen vor allem neue Tools und Methoden sowie die Rolle und Kommunikation des UX Researchers im Unternehmen.

Thumbnail_komp_neu

Das 4. Usability Testessen fand diesmal in den wunderbaren Räumlichkeiten von Yello statt. Nach zwei kurzen Pitches vom Gastgeber und SKOPOS NOVA ging es auch schon los. Ganz nach Testessen-Tradition haben insgesamt 10 Unternehmen bei Pizza, Bier und Brause kostenloses Nutzerfeedback zu ihren Produkten eingeholt.

Titelbild_Kommunikation-2_neu

Wir sprachen schon darüber, dass Kommunikation im Bereich UX Research ein wichtiges Thema ist. Wo im Leben ist es das nicht? Aber insbesondere im Interview mit den Nutzern müssen wir beobachten und alle Facetten der Kommunikation nutzen und auch interpretieren. Luisa hat neulich HIER einen Beitrag dazu geschrieben.

PeakEnd-Thumbnail

Denken Sie einmal an Ihre letzte Flugreise. Woran können Sie sich noch erinnern? An den schönen Ausblick, dank des Fensterplatzes? Das überraschend gute Essen an Bord? Die unmenschlich lange Schlange am Kofferband und das damit einhergehende, ewige Warten?
Grundsätzlich erinnern wir uns an vergangene Erlebnisse als eine Serie von Schnappschüssen. Diese Schnappschüsse werden vor allem durch die besonders positiv und negativ wahrgenommenen Momente geprägt.

Beitragsbild_ communications_key_b

Was macht eigentlich einen guten UX Researcher aus? Das ist eine Frage, die alle in der UX-Welt umtreibt. Ganz egal, ob UX Researcher oder UX Designer, Abteilungsleiter oder Projektmanager, 4 Monate oder 12 Jahre Berufserfahrung. Auf der UXinthecity Konferenz in Manchester sind wir vielen begegnet, die teilweise bereits seit über 15 Jahren in der UX-Welt unterwegs sind. Und auch sie beschäftigen sich noch immer mit der Frage, was einen guten UXler ausmacht.Spoileralarm: Die Antwort darauf haben wir leider nicht. Es gibt aber eine Sache, die jeder UXler beherrschen sollte: Kommunikation!

Thumbnail

NOVA auf internationaler Mission: UX in the City in Manchester. UXinthecity ist eine Usability und UX Konferenz , die jährlich in Manchester stattfindet – und definitiv einen Besuch wert ist!

Thumbnail_01

Warum Nutzer sich für schlechte UX entschuldigen und was wir dagegen tun müssen
Ich habs nicht so mit Technik.“„Da hab ich mich jetzt echt blöd angestellt.“„Wenn man‘s einmal weiß, ists einfach.“
Solche oder so ähnliche Sätze hören wir von Nutzern häufig, während wir gemeinsam eine App, eine Website, ein Interface im Fahrzeug oder am Haushaltsgerät testen. Obwohl die Anwendung offensichtlich maßgebliche Usability-„Herausforderungen“ aufweist, fühlen Nutzer sich häufig verantwortlich, ja sogar schuldig dafür, dass sie Schwierigkeiten im Umgang damit haben.