Beiträge dieses Autors

Einträge von Till Winkler

,

Aus dem Happiness Lab: Macht menschliche Touchpoints einfach richtig schön.

Wenn unsere User Interfaces immer besser werden, wenn wir also in vielen Bereichen völlig autark agieren können und somit keinen Kontakt zu Menschen benötigen, was bedeutet das für die Touchpoints einer Customer Journey, an denen wir Kontakt mit Menschen haben? Zu dieser Fragestellung hat sich Till Winkler Gedanken gemacht. Inspiriert durch die Glücksforschung. Viel Spaß beim Lesen.

, ,

Be Curious. About Ideas.

Ideen entstehen vor allem durch Interaktion. Wir müssen inspiriert werden, um zu inspirieren. Wir müssen die guten von den weniger guten Ideen unterscheiden, priorisieren und eine Entscheidung treffen. Wie Ihnen die Experten der SKOPOS GROUP im gesamten Prozess von der Ideenfindung und -prüfung über die Konzeptentwicklung bis hin zur Erfolgskontrolle helfen können, darüber berichtet unser Kollege Till Winkler in seinem aktuellen Blogbeitrag.

,

UX Writing. It’s a thing!

Menschen können lesen. Und deswegen können wir Wissen aufschreiben und mit den Generationen nach uns teilen. Das unterscheidet uns vom Meerschweinchen. Beobachtet man Nutzer, wenn sie über eine Website scrollen oder durch eine App navigieren, so beginnt man ab und an schon einmal, an der Evolution zu zweifeln. Und am Unterschied zum Meerschweinchen.

, ,

Hope is on its way: Remote Testing und Remote Workshops.

Aus gutem Grund gehen die Suchanfragen für Video-Konferenz-Tools und Remote-Testing-Lösungen im Moment durch die Decke. Face-to-Face-Beobachtungen fallen für die nächsten Wochen erst einmal weg. Aber, insofern es die Management-Entscheidungen und Budgets noch zulassen, können wir testen. Wir haben die wichtigsten Informationen kurz in einer Präsentation zusammengetragen.

Video-Konferenz-Tools und Remote-Testing-Lösungen gehen im Moment durch die Decke. Zumindest die Suchanfragen für diese Lösungen.

,

Fit für Workshops!

Workshops jeglicher Art sind in aller Munde und wir selber führen sie regelmäßig für unterschiedliche Fragestellungen und Unternehmen durch. Daher wollten wir mit ein paar Vorurteilen aufräumen und ganz grundsätzlich einmal Licht ins Dunkle bringen.

,

Design Sprints: Ein bisschen Aufklärung muss her.

„Design Sprints“ sind, wenn man die relevanten Medien liest und in den entsprechenden Gesprächen eintaucht, das neue „agile“, „lean“ oder „UX“. Es ist immer schade, wenn man nicht mehr ganz genau erkennen kann,  was sich eigentlich dahinter verbirgt, weil Post Its klebende Menschenmassen so viel mit diesen Begriffen jonglieren, dass einem ganz schwindelig werden kann.

Ich persönlich habe da das Glück, dass wir Vitalij bei uns im Team haben. Er ist hochinteressiert an diesem Thema, hat sich bei AJ&Smart fortbilden lassen und befindet sich derzeit im „Train the Trainer“ Seminar von AJ&Smart. Kurzum, er hat Ahnung. Daher überlasse ich es ihm, ein wenig Licht in die Sache zu bringen.